@bka: Ich laufe Amok!

Wäre ich nicht so ein friedfertiger Mensch würde ich mir jetzt ernsthaft überlegen, Amok zu laufen. Nicht weil ich dann auch ein schönes Spiegel-Titelbild bekommen würde, alle Nachrichten mich als armes Opfer darstellen und für ein paar angenehme Tage in den Medien kein Platz mehr für Kader Loth wäre. Nein, einfach nur weil die Regierung dann in Erklärungsnot geraten würde, wenn sie anschließend meinen PC untersuchen und feststellen, daß kein einziger Ego-Shooter drauf war. Aber vermutlich wäre die Lösung schnell gefunden wenn bekannt wird, daß ich einen Rapidshare-Account besaß und auf meinem PC Open Office (!!!) installiert ist.
Mittlerweile glaube ich auch, daß es den Serienmördern weniger darum ging möglichst viele Menschen umzubringen. Viel wahrscheinlicher ist, daß sie bei den Ego-Shootern völlig versagt haben und nun auf diesem Wege versuchen, die Spiele abzuschaffen. Warum sich über 15 Tote freuen, wenn man so Millionen Spielern den Tag versauen kann?

Immerhin zeigt uns das, worauf es hinausläuft: Die wahren Täter, das wahre menschliche Versagen findet man nicht in Winnenden, Emstetten oder Erfurt – sondern in Berlin. Es ist vergleichbar mit der Mafia: Die Amokläufer sind die Laufburschen. Selten dämliche Kreaturen deren Talent so begrenzt ist, daß es nur reicht, um die Drecksarbeit zu erledigen. Den eigentlichen Nutzen aus der Sache aber ziehen die Politiker – wie die Baufirmen aus den Waldbränden. Es wird jede Möglichkeit genutzt, sich auf Kosten anderer zu profilieren und effektheischende Dünnpfiffparolen abzusondern in der Hoffnung, daß der Wähler so dumm bleibt wie er ist und entweder zustimmt oder schnell genug vergisst. Dann nämlich ist das Ziel erreicht: Man hat den Leuten seinen Namen in’s Gedächtnis gerufen und in ein paar Wochen wird es nicht mehr heißen: „Das war doch die mit den halbgaren Ideen, die überhaupt nichts leistet“, sondern einfach nur: „Ach, die Frau von der Leyen!“

Advertisements

2 Antworten zu “@bka: Ich laufe Amok!

  1. Dein Text spricht mir aus der Seele…

    Aber gewisse Dinge bringen nunmal eine höhere Auflage bzw. Einschaltquote.

    Außerdem ist es doch einfacher, wenn man sofort eine Lösung hat. Natürlich waren es die bösen Killerspiele, die haben ihn zum Amokläufer gemacht. Was denn auch sonst? Dieses ganze Reininterpretieren ist ziemlich sinnvoll, wer weiß, vielleicht hat er an dem Morgen einfach Lust gehabt, es der Gesellschaft heimzuzahlen?

  2. Wenn man bei einem „Bibi auf dem Ponyhof“ findet, wird es verboten und der Täter gilt als polymorph Perverser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s